Angebote zu "Klassik" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Rockcase Standard RC10608B Klassik Gitarre Koff...
79,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Passform: Konzertgitarre · Koffertyp: Formkoffer · Material: Holz Koffer Akustikgitarre

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Rockcase ABS Standard RC10408 Klassik Koffer Ak...
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

robuste, leichte und schwarze ABS-Plastik · kurvenförmiges Design mit gewölbtem Deckel mögliche Farbkombinationen: · außen Schwarz – Futter: schwarzer Kurzhaarplüsch · außen Grau – Futter: grauer Kurzhaarplüsch · hoch verdichteter EPS Schaumstoffschutz im Inneren des Cases · großen Innenfach mit Deckel · Aluprofile · verschließbare Metallschlösser · fest verbohrter und ergonomisch geformter Tragegriff · verchromte “Hardware” · RockCase®-Logo aus Plastik · Passform: Konzertgitarre · Koffertyp: Formkoffer · Material: ABS Kunststoff Koffer Akustikgitarre

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Rockcase ABS Premium RC10508 Klassik Koffer Aku...
124,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem RC10508 ABS Premium hat Kofferspezialist Rockcase ein leichtes aber sehr stabiles ABS Case für Konzertgitarren im Programm. Das Instrument wird durch ein hochverdichtetes EPS Schaumstoffpolster im Inneren wirksam gegen Stöße geschützt. · Passform: Konzertgitarre · Koffertyp: Formkoffer · Material: ABS Kunststoff · hochverdichteter EPS Schaumstoff als Innenpolster Innenfach mit Deckel Aluprofile Metallschlösser Koffer Akustikgitarre

Anbieter: Musik Produktiv
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Live At Carnegie Hall-An Acoustic Evening (2cd)
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Am 21. und 22. Januar 2016 spielte der grammynominierte und mit Goldawards ausgezeichnete Bluesrock Gitarrist und Singer-Songwriter Joe Bonamassa zwei einzigartige Akustikkonzerte in der renommierten Carnegie Hall in New York City. Zu hören sind nicht nur seine größten Hits in neuem Arrangement, sondern auch einige brandneue Songs. Das Konzert ist Teil einer besonderen Akustiktour, auf der Bonamassa mit einem Weltklasse-Ensemble auftrat. Neben Reese Wynans (Klavier), Anton Fig (Schlagzeug) und Eric Bazilian (Mandoline, Drehleier, Saxophon,Akustikgitarre, Gesang) ist die chinesische Cellistin und Erhuistin Tinao Guo zu hören, deren Repertoire von Klassik bis zu Heavy Metal reicht. Auch der ägyptische Percussionist und Komponist Hossam Ramzy ist mit von der Partie. Er schrieb nicht nur dutzende Filmsoundtracks, sondern war auch an Jimmy Page und Robert Plants "No Quarter: Unledded Tour" beteiligt. Für den Backgroundgesang sorgen Mahalia Barnes, Juanita Tippins und Gary Pinto aus Australien. "Diese Tour gehörte zu den anspruchsvollsten Projekten, die ich mir je vorgenommen hatte, immerhin spielte ich mit einer neunköpfigen Akustikband. Doch das Ergebnis ist großartig, es ist eine typische Joe Bonamassa Freakshow.", freut sich der Gitarrist und Sänger. Ein Konzert in der Carnegie Hall zählte schon zu Joe Bonamassas Kindheitsträumen. Sein ganzes Leben lang hatte er darauf hingearbeitet, auf dieser Bühne, eine der renommiertesten der Welt, aufzutreten. Er reduzierte seine Musik für diese Show auf das Wesentliche und präsentierte ein spannendes, wohlgleich musikalisches Spektakel: "Es fühlte sich wie ein Gang auf dem Drahtseil ohne Sicherheitsnetz an." Das britische Mojo-Magazin lobt ihn: "Es erinnert an die 70er Jahre Blues-, Country- und Soulexperimente von Ry Cooder."$CD Version: 2CD in jewel case.$LP Version: 3LP in Gatefold Cover 180 Gr. als GOLD Vinyl, inkl. MP3 Download Card (Ltd auf 3000 EH weltweit),$LP Version: 3LP in Gatefold Cover 180 Gr. als Schwarzes Vinyl,

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Fire On The Floor
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Beth Hart ist nicht nur Feuer und Flamme, sondern reitet derzeit auch auf einer kreativen Flutwelle der Gezeiten. Die Alben der Grammy-nominierten Singer/Songwriterin werden von den Kritikern gefeiert. Sie arbeitet mit den absoluten Größen der Musikbranche zusammen und verzaubert ihr Publikum mit ihrer rauen und zugleich honigsüßen Stimme jeden Abend aufs Neue. Am 14.10.2016 veröffentlicht sie ihr neues Album "Fire On The Floor" bei Provogue, das selbst die sonst so selbstkritische Künstlerin als "verdammt gut" beschreibt. "Fire On The Floor" war für die kalifornische Sängerin wie ein emotionaler Befreiungsschlag. "Die zwölf Songs sind in gewisser Weise Eskapismus. Wir steckten noch tief in der Mixingphase für "Better Than Home", da wusste ich, dass ich ein weiteres Album aufnehmen musste. Der Produzent von "Better Than Home", Michael Stevens, starb damals an Krebs und es war es sehr schmerzhaft für mich, das Album zu schreiben und aufzunehmen. Daher wollte ich die Songs für "Fire On The Foor" möglichst schnell zum Leben erwecken."Beth wandte sich umgehend an den Produzenten Oliver Leiber, der sie zu einer Session in seinem Heimstudio in Toluca Lake einlud. Außerdem trommelte er die Studiocracks Michael Landau (Gitarre), Waddy Wachtel (Gitarre), Brian Allen (Bass), Rick Marotta (Schlagzeug), Jim Cox (Klavier), Dean Parks (Akustikgitarre) und Ivan Neville (Orgel und Hammond-Orgel) zusammen. Die zwölf neuen Songs reflektieren die vielseitigen musikalischen Einflüsse aus Beths Kindheit wieder. "Ich fühle mich eingeengt, wenn ich versuche, mich an nur einen Stil zu halten.", erklärt sie. "Früher hörte ich alles von Gospel über Soul, Klassik bis hin zu Rockbands wie Soundgarden. Es gibt so viele wunderbare Genres.""Better Than Home" ist eines meiner besten Alben, doch es war auch eine brutale Erfahrung. "Fire On The Floor" hat mehr Energie und mehr Eier in der Hose.", schmunzelt sie. "Ich brauchte wirklich einen Ausgleich, ich musste dieses Album machen." Und genauso müsst Ihr das Album hören. "Ich bin so zufrieden damit.", fasst sie zusammen. Vor kurzem musste ich die Reihenfolge der Songs festlegen. Während ich das tat, sagte ich zu mir selbst: "Hey, das ist echt verdammt gut geworden...!"

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Hart, B: Fire On The Floor
11,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Beth Hart ist nicht nur Feuer und Flamme, sondern reitet derzeit auch auf einer kreativen Flutwelle der Gezeiten. Die Alben der Grammy-nominierten Singer/Songwriterin werden von den Kritikern gefeiert. Sie arbeitet mit den absoluten Größen der Musikbranche zusammen und verzaubert ihr Publikum mit ihrer rauen und zugleich honigsüßen Stimme jeden Abend aufs Neue. Am 14.10.2016 veröffentlicht sie ihr neues Album 'Fire On The Floor' bei Provogue, das selbst die sonst so selbstkritische Künstlerin als 'verdammt gut' beschreibt. 'Fire On The Floor' war für die kalifornische Sängerin wie ein emotionaler Befreiungsschlag. 'Die zwölf Songs sind in gewisser Weise Eskapismus. Wir steckten noch tief in der Mixingphase für 'Better Than Home', da wusste ich, dass ich ein weiteres Album aufnehmen musste. Der Produzent von 'Better Than Home', Michael Stevens, starb damals an Krebs und es war es sehr schmerzhaft für mich, das Album zu schreiben und aufzunehmen. Daher wollte ich die Songs für 'Fire On The Foor' möglichst schnell zum Leben erwecken.' Beth wandte sich umgehend an den Produzenten Oliver Leiber, der sie zu einer Session in seinem Heimstudio in Toluca Lake einlud. Außerdem trommelte er die Studiocracks Michael Landau (Gitarre), Waddy Wachtel (Gitarre), Brian Allen (Bass), Rick Marotta (Schlagzeug), Jim Cox (Klavier), Dean Parks (Akustikgitarre) und Ivan Neville (Orgel und Hammond-Orgel) zusammen. Die zwölf neuen Songs reflektieren die vielseitigen musikalischen Einflüsse aus Beths Kindheit wieder. 'Ich fühle mich eingeengt, wenn ich versuche, mich an nur einen Stil zu halten.', erklärt sie. 'Früher hörte ich alles von Gospel über Soul, Klassik bis hin zu Rockbands wie Soundgarden. Es gibt so viele wunderbare Genres.' 'Better Than Home' ist eines meiner besten Alben, doch es war auch eine brutale Erfahrung. 'Fire On The Floor' hat mehr Energie und mehr Eier in der Hose.', schmunzelt sie. 'Ich brauchte wirklich einen Ausgleich, ich musste dieses Album machen.' Und genauso müsst Ihr das Album hören. 'Ich bin so zufrieden damit.', fasst sie zusammen. Vor kurzem musste ich die Reihenfolge der Songs festlegen. Während ich das tat, sagte ich zu mir selbst: 'Hey, das ist echt verdammt gut geworden...!'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Live At Carnegie Hall - An Acoustic Evening (BR)
19,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Empfohlen für Hörer von 0 bis 99 Jahren. Joe Bonamassa 'Live At Carnegie Hall' - ein langer Traum des Bluesrock-Gitarristen in der legendären New Yorker Konzerthalle aufzutreten ist letztes Jahr in Erfüllung gegangen. Und die Aufzeichnung der zwei akustischen Konzerte wird nun allen Fans von Bonamassa in diversen Formaten angeboten. Am 21. und 22. Januar 2016 spielte der grammynominierte und mit Goldawards ausgezeichnete Bluesrock Gitarrist und Singer-Songwriter Joe Bonamassa zwei einzigartige Akustikkonzerte in der renommierten Carnegie Hall in New York City. Zu hören sind nicht nur seine größten Hits in neuem Arrangement, sondern auch einige brandneue Songs. Das Konzert ist Teil einer besonderen Akustiktour, auf der Bonamassa mit einem Weltklasse-Ensemble auftrat. Neben Reese Wynans (Klavier), Anton Fig (Schlagzeug) und Eric Bazilian (Mandoline, Drehleier, Saxophon,Akustikgitarre, Gesang) ist die chinesische Cellistin und Erhuistin Tinao Guo zu hören, deren Repertoire von Klassik bis zu Heavy Metal reicht. Auch der ägyptische Percussionist und Komponist Hossam Ramzy ist mit von der Partie. Er schrieb nicht nur dutzende Filmsoundtracks, sondern war auch an Jimmy Page und Robert Plants No Quarter: Unledded Tour beteiligt. Für den Backgroundgesang sorgen Mahalia Barnes, Juanita Tippins und Gary Pinto aus Australien. Diese Tour gehörte zu den anspruchsvollsten Projekten, die ich mir je vorgenommen hatte, immerhin spielte ich mit einer neunköpfigen Akustikband. Doch das Ergebnis ist großartig, es ist eine typische Joe Bonamassa Freakshow. , freut sich der Gitarrist und Sänger. Ein Konzert in der Carnegie Hall zählte schon zu Joe Bonamassas Kindheitsträumen. Sein ganzes Leben lang hatte er darauf hingearbeitet, auf dieser Bühne, eine der renommiertesten der Welt, aufzutreten. Er reduzierte seine Musik für diese Show auf das Wesentliche und präsentierte ein spannendes, wohlgleich musikalisches Spektakel: Es fühlte sich wie ein Gang auf dem Drahtseil ohne Sicherheitsnetz an. Das britische Mojo-Magazin lobt ihn: Es erinnert an die 70er Jahre Blues-, Country- und Soulexperimente von Ry Cooder.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Live At Carnegie Hall - An Acoustic Evening (2CD)
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Joe Bonamassa 'Live At Carnegie Hall' - ein langer Traum des Bluesrock-Gitarristen in der legendären New Yorker Konzerthalle aufzutreten ist letztes Jahr in Erfüllung gegangen. Und die Aufzeichnung der zwei akustischen Konzerte wird nun allen Fans von Bonamassa in diversen Formaten angeboten. Am 21. und 22. Januar 2016 spielte der grammynominierte und mit Goldawards ausgezeichnete Bluesrock Gitarrist und Singer-Songwriter Joe Bonamassa zwei einzigartige Akustikkonzerte in der renommierten Carnegie Hall in New York City. Zu hören sind nicht nur seine größten Hits in neuem Arrangement, sondern auch einige brandneue Songs. Das Konzert ist Teil einer besonderen Akustiktour, auf der Bonamassa mit einem Weltklasse-Ensemble auftrat. Neben Reese Wynans (Klavier), Anton Fig (Schlagzeug) und Eric Bazilian (Mandoline, Drehleier, Saxophon,Akustikgitarre, Gesang) ist die chinesische Cellistin und Erhuistin Tinao Guo zu hören, deren Repertoire von Klassik bis zu Heavy Metal reicht. Auch der ägyptische Percussionist und Komponist Hossam Ramzy ist mit von der Partie. Er schrieb nicht nur dutzende Filmsoundtracks, sondern war auch an Jimmy Page und Robert Plants No Quarter: Unledded Tour beteiligt. Für den Backgroundgesang sorgen Mahalia Barnes, Juanita Tippins und Gary Pinto aus Australien. Diese Tour gehörte zu den anspruchsvollsten Projekten, die ich mir je vorgenommen hatte, immerhin spielte ich mit einer neunköpfigen Akustikband. Doch das Ergebnis ist großartig, es ist eine typische Joe Bonamassa Freakshow. , freut sich der Gitarrist und Sänger. Ein Konzert in der Carnegie Hall zählte schon zu Joe Bonamassas Kindheitsträumen. Sein ganzes Leben lang hatte er darauf hingearbeitet, auf dieser Bühne, eine der renommiertesten der Welt, aufzutreten. Er reduzierte seine Musik für diese Show auf das Wesentliche und präsentierte ein spannendes, wohlgleich musikalisches Spektakel: Es fühlte sich wie ein Gang auf dem Drahtseil ohne Sicherheitsnetz an. Das britische Mojo-Magazin lobt ihn: Es erinnert an die 70er Jahre Blues-, Country- und Soulexperimente von Ry Cooder.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Live At Carnegie Hall - An Acoustic Evening (2DVD)
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Empfohlen für Hörer von 0 bis 99 Jahren. Joe Bonamassa 'Live At Carnegie Hall' - ein langer Traum des Bluesrock-Gitarristen in der legendären New Yorker Konzerthalle aufzutreten ist letztes Jahr in Erfüllung gegangen. Und die Aufzeichnung der zwei akustischen Konzerte wird nun allen Fans von Bonamassa in diversen Formaten angeboten. Am 21. und 22. Januar 2016 spielte der grammynominierte und mit Goldawards ausgezeichnete Bluesrock Gitarrist und Singer-Songwriter Joe Bonamassa zwei einzigartige Akustikkonzerte in der renommierten Carnegie Hall in New York City. Zu hören sind nicht nur seine größten Hits in neuem Arrangement, sondern auch einige brandneue Songs. Das Konzert ist Teil einer besonderen Akustiktour, auf der Bonamassa mit einem Weltklasse-Ensemble auftrat. Neben Reese Wynans (Klavier), Anton Fig (Schlagzeug) und Eric Bazilian (Mandoline, Drehleier, Saxophon,Akustikgitarre, Gesang) ist die chinesische Cellistin und Erhuistin Tinao Guo zu hören, deren Repertoire von Klassik bis zu Heavy Metal reicht. Auch der ägyptische Percussionist und Komponist Hossam Ramzy ist mit von der Partie. Er schrieb nicht nur dutzende Filmsoundtracks, sondern war auch an Jimmy Page und Robert Plants No Quarter: Unledded Tour beteiligt. Für den Backgroundgesang sorgen Mahalia Barnes, Juanita Tippins und Gary Pinto aus Australien. Diese Tour gehörte zu den anspruchsvollsten Projekten, die ich mir je vorgenommen hatte, immerhin spielte ich mit einer neunköpfigen Akustikband. Doch das Ergebnis ist großartig, es ist eine typische Joe Bonamassa Freakshow. , freut sich der Gitarrist und Sänger. Ein Konzert in der Carnegie Hall zählte schon zu Joe Bonamassas Kindheitsträumen. Sein ganzes Leben lang hatte er darauf hingearbeitet, auf dieser Bühne, eine der renommiertesten der Welt, aufzutreten. Er reduzierte seine Musik für diese Show auf das Wesentliche und präsentierte ein spannendes, wohlgleich musikalisches Spektakel: Es fühlte sich wie ein Gang auf dem Drahtseil ohne Sicherheitsnetz an. Das britische Mojo-Magazin lobt ihn: Es erinnert an die 70er Jahre Blues-, Country- und Soulexperimente von Ry Cooder.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot